7-Tage-Inzidenz: ℹ️
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

In letzter Sekunde leider Punkteteilung!

Die Gäste boten im ersten Durchgang eine konzentrierte Leistung, standen defensiv stabil und ließen gegen zunächst harmlose Poppenreuther kaum etwas zu. Der ASV ging dabei nach rund sieben Minuten in Front, als ein Ball über die linke Seite nach innen gebracht wurde, wo Patrick Byrne aus sieben Metern keine Probleme hatte einzuschieben. Nach gut 20 Minuten erhöhte die Fischer-Elf, als ein Diagonalball auf links Rupprechter fand und dieser aus spitzem Winkel zum 0:2-Pausenstand einschoss.

Burak mit Einsatz zum Tor. (fussballn.de / Gitzing)

Nach der Pause kamen die Hausherren deutlich druckvoller aus der Kabine, hatten jedoch Glück, dass es der ASV durch Berecz verpasste für die Vorentscheidung zu sorgen. Im weiteren Verlauf erhöhte der SVP weiter die Schlagzahl und kam schließlich durch Dominik Döll zum nicht unverdienten Anschlusstreffer (71.). In einer bis zuletzt spannenden Partie sollte die Heimelf dann in der Schlussminute zum kuriosen Ausgleich kommen: zunächst schoss sich Poppenreuths Pasieka beim Flankenversuch selbst an, das Schiedsrichter-Gespann entschied trotz lautstarker Proteste der Gäste jedoch auf Eckstoß. Dieser wurde zwar vom ASV geklärt, kam allerdings postwendend zurück, was in einer Gelb-Roten Karte für Byrne wegen Foulspiels mündete. Die anschließende Freistoßflanke nickte Tobias Kotz schließlich ins lange Eck und sorgte so für die Punkteteilung.

Letztlich Poppenreuth spielte die lange Nachspielzeit in die Karten. (fussballn.de / Gitzing)

Schreibe eine Antwort